Virtual CD

Einsatzgebiete |  Systemvoraussetzung |  Download |  E-Shop |  Kontakt |  Support |  Presse |  Awards

 
Nutzen Sie Ihre CDs/DVDs ohne Laufwerk
Das Prinzip
Mit Virtual CD erstellen Sie komprimierte 1:1 Abbilder (virtuelle CDs/DVDs) auf Ihrer Festplatte. Die Originale können Sie jetzt sicher in den Schrank legen! Ihre virtuellen CDs stehen Ihnen jetzt auf Tastendruck oder gar automatisch beim Starten des zugehörigen Programmes zur Verfügung.

Prinzip von Virtual CD Hauptmenü von Virtual CD - Klicken Sie für eine Vergrösserung


Virtual CD im Netzwerk
Vergessen Sie einfach hardware-gestützte CD-ROM-Server oder das Verteilen von CDs! Stellen Sie die virtuellen CDs/DVDs einfach in ihrem Netzwerk zur Verfügung. Gerade bei der parallelen Nutzung spielt Virtual CD seine Geschwindigkeitsvorteile noch mehr aus. Natürlich ist auch die Nutzung in Peer-To-Peer-Netzwerken problemlos möglich.
 
 
JETZT AKTUELL: Das neue Virtual CD v10!     [Online bestellen]
Was ist neu?


Zertifiziert für Windows 7, Windows Vista und Windows XP
Virtual CD v10 wird ebenso wie seine Vorgängerversionen über einen zertifizierten Treiber verfügen. Unter Windows 7 wird dabei die höchstmögliche Zertifizierung “Certified for Windows 7” erreicht.

Inkrementelle Erweiterung von Images
Bestehende VCD-Images können um neue Informationen erweitert werden. So können Images beispielsweise um CD-Geometriedaten ergänzt werden, ohne dass das Image komplett neu erstellt werden muss.

Schnellzugriff auf Toolbox-Programme
Alle Programme, die in der Toolbox aufgeführt sind, lassen sich auch als Verknüpfung auf dem Desktop ablegen und stehen so direkt zur Verfügung.

Smart Virtual CD-Laufwerke jetzt auch USB-Stick kompatibel
Ab Version 10 ist die Smart Virtual CD-Funktion nicht mehr auf optische Medien beschränkt, sondern kann auch für andere Wechselmedien eingesetzt werden. Auf diesem Weg können mountbare Laufwerke auch auf USB-Sticks usw. abgelegt werden.

Unlimierte Anzahl virtueller Brenner
Um die Funktion der verschlüsselten DVD-RAM-Festplatte zukünftig mit mehreren virtuellen Brennern gleichzeitig nutzen zu können bzw. einen virtuellen Brenner parallel dazu nutzen zu können, sind in Virtual CD v10 ab sofort alle virtuellen Laufwerke optional auch als Brenner nutzbar.

Vergleichsassistent
Der neu integrierte Vergleichsassistent ermöglicht einerseits den Vergleich zwischen einem physikalischen Medium und einem Image, andererseits den Vergleich zweier Imagedateien. So kann sichergestellt werden, dass die Images identisch sind bzw. genau der Vorlage entsprechen.

Verbessertes Schnellstartprogramm
Das Schnellstartprogramm steht ab sofort bei jedem physikalischen Laufwerk zur Verfügung (im Kontextmenü). So können direkt von dort alle relevanten Virtual CD-Funktionen (One Click Copy, 1 zu 1 Kopie etc.) gestartet werden.

Snapshotfunktion
Virtual CD v9 verfügt über die innovative Snapshot-Funktion. Hierbei werden die aktuell eingelegten virtuellen CDs erfasst und automatisiert ein Skript erstellt, das den identischen Zustand wieder herstellt, ohne dass manuell ein entsprechendes Skript erstellt werden muss.

Gruppierfunktion
Images können nicht nur über frei definierbare Ordner zusammengefasst werden, sondern auch über festgelegte Kriterien automatisch gruppiert werden.

Jobsteuerung
Über die in Virtual CD v10 integrierte Jobsteuerung lassen sich Erstellvorgänge bequem automatisieren, was besonders bei der Erstellung von vielen CDs/DVDs nacheinander zu deutlich mehr Komfort führt. Hierbei ist lediglich das physikalische Medium zu wechseln, weitere Einstellungen oder Eingaben sind nicht nötig.

Unterstützt werden folgende Virtual CD Module:

  • Containerbrenner
  • 1 zu 1 Brenner
  • Dateibrenner
  • Imagekonverter
  • Kopierassistent
  • SVCD Brenner

Zusätzlich können Programme anderer Hersteller in einen entsprechenden Job eingebunden werden, sofern sich diese über eine Kommandozeile steuern lassen.

So können beispielsweise per DRM geschützte Musiktitel für den persönlichen Gebrauch auf eine virtuelle Audio-CD gebrannt und im nächsten Schritt ohne DRM wieder ausgelesen werden, ohne dass ein Nutzereingriff erforderlich wird.

Erweiterte Erstellungsmöglichkeiten

  • Überschreiben zulassen
    Ab sofort lassen sich Images der identischen Quell-CD auf Wunsch auch überschreiben statt das neue Image wie bisher nur mit einer laufenden Nummer zu versehen.
  • Erstellung von ISO Images über Kopierschablonen
    Mit Virtual CD v9 lassen sich ISO-konforme Images nicht mehr nur durch manuelle Einstellung im Containerbrenner erzeugen, sondern auch über eine entsprechende Kopierschablone.

Unterstützung eines beliebigen physikalischen Laufwerks
Ab sofort ist Virtual CD v10 bei der Nutzung physikalischer Laufwerke nicht mehr auf das erste Laufwerk beschränkt. Images können mit der neuen Version in jedes beliebige physikalische CD-ROM-Laufwerk eingelegt werden.

 

 
 
Vertretung Schweiz | Comed AG | Lehnplatz 10 | 6460 Altdorf